Ästhetische Gesichtschirurgie

Lidstraffung / Lidkorrekturen:

Behandlung von Augenringen, Tränensäcken und Schlupflidern:

Eine Lidstraffung kann bedingt durch Alterung, Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüsse notwendig werden. In diesem Fall kommt es zur Ausdünnung der Haut und Faltenbildung, später zum Nachlassen der Bindegewebsspannung und zur Erschlaffung des Augenringmuskels. Fettgewebe drängt von innen nach vorne durch. An den Oberlidern tritt eine Vorwölbung auf (Schlupflider), an den Unterlidern entstehen Augenringe und Tränensäcke. Die Folge ist ein immer traurig und müde wirkender Gesichtsausdruck mit vorgealtertem Gesamteindruck.

Schlupflider - Oberlidstraffung

Am Oberlid wird durch Hautüberschuss die Lidfalte verdeckt und das Auge wirkt kleiner als es ist, in ausgeprägten Fällen kann sogar das Gesichtsfeld eingeschränkt sein. Bei einer Oberlidstraffung werden überschüssige Hautanteile sowie ggf. vorgefallene Fettanteile entfernt. Die chirurgische Oberlidstraffung gehört in der ästhetischen Gesichtschirurgie zu den am häufigsten ambulant durchgeführten Eingriffen.

Tränensäcke - Unterlidstraffung

An den Unterlidern kommt es durch Erschlaffung von Haut, Muskelgewebe und Vorwölbung des Fettgewebes zu sogen. „Tränensäcken“. Hierbei steht die Reduktion überschüssigen Fettgewebes im Vordergrund, die Entfernung überschüssiger Haut ist in einigen Fällen ebenfalls zusätzlich erforderlich.

Top
Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung
Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung
Gespeichert.